Die Weihnachtsgans ist verdaut und die guten Vorsätze für ein glückliches und gesundes neues Jahr stehen. Da haben wir einige außerordentliche Ziele für Sie herausgesucht, an denen Sie Ihren Körper verjüngen und Ihre Seele so richtig baumeln lassen können. Die folgenden Städte sind für ihre Wellnessaktivitäten und ihren ausgeglichenen Lebensstil bekannt und überraschen Besucher oft mit herrlichen Gelegenheiten zum Radfahren, Wandern sowie mit vielen Outdooraktivitäten, die Ihre Wangen zum Glühen und Ihren Energiehaushalt auf Vordermann bringen. Außerdem werden Sie dort reichlich Spaß haben!

Barcelona

Hoch über der katalanischen Hauptstadt liegt der Parc Natural de la Serra Collserola. Es ist der weltweit größte städtische Park, in den der New Yorker Central Park ganze 22-mal hineinpassen würde. Für die Ortsansässigen ist er ein beliebtes Ziel zum Radfahren, Spazierengehen und Wandern. Weitere fantastische Grünflächen sind der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Park Güell mit seinen zahlreichen Gaudi-Kunstwerken und der Parc de la Ciutadella mit seinem vergoldeten Brunnen sowie dem bootsfahrtauglichen See. Versäumen Sie aber auf keinen Fall, am Strand zu flanieren, zu joggen und Fahrrad zu fahren oder im Mittelmeer bzw. in der Piscina Municipal de Montjuïc zu schwimmen. Das Schwimmbad mit dem bekannten Sprungbrett wurde für die Olympischen Spiele 1992 gebaut und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die Stadt.

New York

Die Fakten sprechen für sich: 96 Prozent der Einwohner von New York City leben weniger als zehn Fußminuten von einem Park entfernt. Die meisten Menschen gehen zu Fuß, joggen, fahren Rad oder nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel. Die vielen Bauern- und Wochenmärkte sowie Freibäder tun ihr Übriges. Der Rundweg im Central Park ist für Spaziergänger, Läufer oder Radfahrer ein echter Klassiker. Die Stadt hat aber noch viel mehr Grün zu bieten. Nehmen wir nur den Hudson River Greenway, den Prospect Park in Brooklyn mit seinem Wald und seinem See oder den direkt am Wasser gelegenen Brooklyn Bridge Park mit dem tollen Blick auf die Skyline Manhattans. Und danach stärken Sie sich am besten in einer der vielen Saftbars oder in einem der Restaurants mit gesunder Küche.

Berlin

Die doch recht ebene deutsche Hauptstadt und ihre Sehenswürdigkeiten können Sie am besten zu Fuß und auf dem Rad erkunden. Zu empfehlen sind dabei besonders der Weg an der Spree entlang, die Pfade durch das ehemalige Jagdrevier des großen Tiergartens, der Grunewald, Marzahn mit seinen international inspirierten Gärten, der Viktoriapark mit seinem Wasserfall und den benachbarten Weinbergen sowie der Müggelsee, der Favorit in Sachen Schwimmen und Kanufahren bei den Einheimischen. Schnappen Sie sich über den appbasierten Stadtradservice „Call a Bike“ ein Fahrrad an einer der stadtweit verteilten Stationen oder nehmen Sie an einer der zahlreichen geführten Radtouren teil. In den vielen Bioläden und Biobäckereien können Sie sich dann mit gesunden Leckereien versorgen.

Rom

Die autofreie Via Appia ist eine strategisch wichtige antike Straße. Sie ist von Grabmälern und anderen archäologischen Funden gesäumt und bietet eine gehörige Prise Frischluft und Kultur. Sie ist außerdem die beste Möglichkeit, Rom auf zwei Rädern zu erkunden. Die nötigen Fahrräder können Sie im Besucherzentrum anmieten. Wenn Sie gerne joggen, empfehlen wir die gepflegten Gärten der Villa Borghese oder den waldigen Villa-Ada-Park. Abkühlung finden Sie im Schwimmbad Piscina del Rose mit seinem 50-m-Becken, das Sie mit der U-Bahn vom Stadtzentrum aus in nur 15 Minuten erreichen können. In 45 Autominuten von der Stadt entfernt finden Sie auch wunderschöne Badestrände und Seen.

Amsterdam

In der niederländischen Metropole sind fast alle mit dem Fahrrad unterwegs. Entsprechend gut ist die Infrastruktur für Radfahrer. Längs der Kanäle und auch sonst überall in der Stadt gibt es Fahrradwege und flugs wird aus dem Besuch eine lockere Radtour. Klassische Hollandräder, Tandems für Erwachsene mit Kindern und sogenannte Bakfiets mit praktischen Transportkorb unterm Lenker können überall in der Stadt gemietet werden. Für entspannte Fahrradtouren, Joggingtouren und Spaziergänge bietet sich der zentral gelegene Vondelpark mit seinem dichten Wegenetz an. Und abgesehen von den Kanälen ist Amsterdam auch ein toller Badeort. Zu nennen sind hier das IJ (Bucht und See) mit seinen künstlich angelegten Stränden, die Amstel und der Slotersee sowie weitere Seen in den Vororten.

Stockholm

Stockholm wurde 2010 von der EU-Kommission als erste europäische grüne Hauptstadt ausgezeichnet. Die blitzsaubere schwedische Hauptstadt erstreckt sich über 14 Inseln, die durch Brücken verbunden sind. Die gesamte Stadt ist von Fahrradwegen durchzogen und so kompakt, dass alle Hauptsehenswürdigkeiten per Rad oder zu Fuß erreicht werden können. Zu den Parks und Naturschutzgebieten Stockholms gehört der weltweit erste städtische Nationalpark. Der Det Kungliga Nationalstadsparken wurde 1995 eröffnet und breitet sich auf mehr als neun Kilometern durch die Stadt aus. Von Wäldern umgeben, finden Sie hier alles: einsame Strände, Flüsse und Wiesen sowie Sportmöglichkeiten wie Wandern, Schwimmen, Kajakfahren, Segeln und vieles mehr.

Kopenhagen

In der dänischen Hauptstadt kommen auf jedes Auto 5,2 Fahrräder. Da ist es kein Wunder, dass Kopenhagen eine der aktivsten Radlerstädte überhaupt ist. Die kompakte Stadtmitte ist hervorragend für die Erkundung per Fahrrad oder zu Fuß geeignet. Zum 320 km umfassenden Fahrradwegenetz gehören Strecken entlang von Hafen und Meeresufer wie auch der Frederiksberg Have Park, wo Sie ein Schloss aus dem 17. Jahrhundert umfahren können. Viele der kostengünstigen Bycyklen-Stadträder verfügen über integrierte Navigationssysteme. Je nach Jahreszeit finden Sie hier auch große Eislaufbahnen, Sommerstrände oder Schwimmbecken am Hafen. Kopenhagen ist zudem für seine gesunde Küche bekannt. Viele Restaurants kochen regional und beziehen Fisch und Fleisch sowie andere Zutaten aus der umliegenden Natur.

Helsinki

Die Fahrradautobahn „Baana“ ist ein völlig neuartiger Korridor für Fahrräder und Fußgänger. Auf einer umgewandelten Bahnstrecke durch die Innenstadt gelangen Sie in Windeseile vom Hauptbahnhof zum Westterminal-Hafen Länsisatama. Unterwegs finden Sie wunderschöne Gärten und am Südende viele Möglichkeiten, Tischtennis, Basketball oder Pétanque zu spielen. Mit günstigen Mieträdern können Sie wunderbar alle Sehenswürdigkeiten von Helsinki sowie das Ostseeufer mit seinen wunderschönen Ausblicken auf die vorgelagerten Inseln erkunden. Hier finden Sie im Sommer auch Möglichkeiten zum Stehpaddeln. In den wärmeren Monaten sind die Badestrände Hietaniemi, Munkkiniemi und Pihlajasaari besonders beliebt. Im Winter strömen die Einheimischen in gemütliche Saunen und Hallenbäder wie Itäkeskus und Yrjönkatu.

Lesen Sie auch:

Zeit für einen Mädelsurlaub? Hier die 6 besten Ziele!

Mal ganz ohne Partner und Kinder! Wir haben sechs tolle Reiseziele nur für Freundinnen ausgewählt. Außerdem finden Sie hier das …

Sechs tolle kulinarische Reisen im Herbst

Zur Ernte- und Lesezeit im Herbst sind die Bauernmärkte und Weinberge in ganz Europa am farbenprächtigsten und einladend. Auch d…

7 außergewöhnliche Kulturstädte

Um eine Stadt gut kennenzulernen, erkunden Sie am besten ihre Kunst-, Theater- und Musikszene sowie ihre historischen Schätze. A…

Herrliche Reiseziele in Asien für die ganze Familie

Asien ist nicht nur etwas für Paare, die einen romantischen Strandurlaub buchen möchten. Falls Sie zu den Weltenbummler-Eltern g…

Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub