Silvester in Berlin

Berlin.jpg

 

Einmal im Leben sollte man Silvester in Berlin feiern und mit über einer Million Menschen am Brandenburger Tor die größte Silvesterparty Deutschlands zu feiern. An diesem Tag blickt (fast) die ganze Welt auf Deutschlands Hauptstadt, denn sage und schreibe 350 nationale und internationale TV-Sender kommen eigens nach Berlin, um eines der weltweit größten Events zum Jahreswechsel zu übertragen – Silvester in Berlin. Die beliebte Partymeile auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule, erstreckt sich über zwei km und bietet den Besuchern zahlreiche Showbühne, Videoleinwände, Partyzelte, Gastronomie- und Getränkestände sowie traumhafte Licht- und Laserinszenierungen sowie um Punkt Mitternacht ein höchst spektakuläres Höhenfeuerwerk. 

Für beste Unterhaltung sorgt ein internationales Bühnen- und Showprogramm. Gefeiert wird bis in den frühen Morgen. Die ganz besondere Atmosphäre, die auf der gigantischen Partymeile am Brandenburger Tor zu spüren ist, die vielen fröhlich feiernden Menschen, die sich um Mitternacht ein gutes neues Jahr wünschen, machen Silvester in Berlin alle Jahre wieder zu einem beeindruckenden Erlebnis. Doch selbst wenn man wegen Überfüllung auf Berlins größter Silvesterparty nicht mitfeiern kann – Berlin bietet an Land, auf dem Wasser und über den Dächern der Stadt so viele Möglichkeiten, ausgelassen ins neue Jahr zu feiern und tanzen.

Übrigens: einen herrlichen Blick – und den auch noch ganz umsonst – auf die Stadt und das Silvesterfeuerwerk hat man von einigen der 950 Brücken, die es in der Hauptstadt gibt. Das gilt ganz besonders für die Moltkebrücke, die sich zwischen Kanzleramt und Hauptbahnhof über die Spree spannt. Ebenfalls eine gute Sicht auf die Stadt bieten die „Berliner Berge". Der Große Müggelberg, der Teufelsberg und die Ahrensfelder Berge sind die drei höchsten Berge der Hauptstadt. Auch wenn der 66 m hohe Kreuzberg im Viktoriapark in Kreuzberg nicht der höchste Berg der Stadt ist, ist hier zu Silvester in Berlin eine ganz spezielle Atmosphäre zu spüren. In der Silvesternacht ein beliebter Aussichtspunkt, laden die Berliner Berge am Neujahrstag zum Rodeln oder Spazierengehen ein. Auch von ambitionierten Läufern werden die Berge als anspruchsvolle Laufstrecke sehr geschätzt.

Apropos Laufen: Wer mag, der kann an Silvester in Berlin das alte Jahr beim traditionellen Silvesterlauf des SCC Berlin ganz sportlich beenden. Den Silvesterläufern stehen unterschiedliche Strecken zur Verfügung: Je nach Alter und Fitness können sie über eine fast zehn km lange Distanz laufen, die unter anderem über den Teufels- und Drachenfliegerberg führt, oder sich für die gut sechs km langen Strecke vorbei am Teufelsberg entscheiden. Dazu gibt es für Jugendliche und Frauen noch zwei Strecken von zwei beziehungsweise vier km Länge.

 Am Ziel gibt’s für die teilweise kostümiert laufenden Teilnehmer einen Krapfen, in Berlin Pfannkuchen genannt. Aber aufgepasst: Nicht jeder ist mit Marmelade gefüllt, sondern mancher auch mit Senf.


Ferienwohnung in Berlin für Silvester buchen


Folge Uns

Neuigkeiten von FeWo-direkt auf Facebook.


Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub