Urlaub in Portugal 2016

Urlaub in Portugal

Das kleine Land am südwestlichen Zipfel Europas wartet mit ungeahnter Vielfalt auf: Portugal bietet dem Urlauber viele Kontraste, die sich sowohl in der in der abwechslungsreichen Landschaft zeigen, wie auch in der Kultur des Landes. Portugal lässt sich unterteilen in den kühlen und feuchten Norden, in das hügelige Mittelportugal, den trockenen und heißen Süden und den dicht besiedelten und grünen Westen am atlantischen Ozean. Dort liegt an der breiten Mündung des Tejo die Hauptstadt Lissabon auf sieben Hügeln.

Lissabon ist eine Stadt der Gegensätze mit mittelalterlichem Charme in engen Altstadtgassen auf der einen Seite und mit großen Geschäftszentren und angesagten Clubs auf der anderen Seite. In der Metropole gibt es einige grüne Oasen, und in der Region um Lissabon empfehlen sich viele gute Badestrände für einen erholsamen Urlaub. Die meisten Portugal-Reisen führen jedoch in den äußersten Süden, an die Algarve. Die Steilküste am Atlantik und die weitläufigen und idyllisch gelegenen Sandstrände der Algarve ziehen die Touristen das ganze Jahr über für einen Urlaub nach Portugal. Das Klima ist hier das ganze Jahr über warm und mild. Weitläufige Sandstrände und viele gute Golfplätze, die zum Teil direkt an der Küste liegen, machen den Urlaub hier so beliebt.

Die Algarve ist über den internationalen Flughafen ihrer Hauptstadt Faro gut zu erreichen. Portugal hat schon auf dem Festland für den Urlaub viel zu bieten. Doch dazu kommen auch noch die Landesteile in Übersee auf Inseln weit draußen im Atlantik, die bis heute zur früheren Seefahrernation gehören. Das ist Madeira, die Insel des ewigen Frühlings. Und noch weiter weg vom Festland: die Azoren, ein Mekka für Naturliebhaber und Wanderer.

Urlaub auf Madeira

Urlaub auf Madeira

Auf der Insel Madeira im Atlantischen Ozean herrschen stets milde Temperaturen, sodass die Insel das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel, bei portugiesischen wie ausländlischen Touristen, ist.  Die Hauptinsel Madeira gilt bei Urlaubern vor allem als Wanderparadies, die kleine Nebeninsel Porto Santo lockt mit ihren Stränden zu einem Badeurlaub. Auf beiden Inseln liegen romantische Fischerdörfer in idyllischen Küstenlandschaften. Entdecken Sie eine wunderschöne Natur bei einem Madeira-Urlaub.

Ferienhaus auf Madeira finden >>

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Für Portugal-Reisen ist die Algarve mit Abstand das beliebteste Ferienziel, vor allem für einen Strandurlaub. Der Küstenstreifen an der östlichen Algarve ist eher flach. An dem südwestlichen Punkt von Europa hingegen, der Cabo de Sao Vicente bei Sagres, ziehen Grotten und steile Felsküsten das ganze Jahr über die Besucher an die Algarve. Ein Strandurlaub an der Algarve ist daher für Jung und Alt ein schönes Erlebnis. Die Kinder können Sandburgen bauen und die Eltern erholen sich bei einem gute Buch.


Für den Urlaub an der Algarve ein Ferienhaus mieten >>

 

Urlaub in Lissabon

Urlaub in Lissabon

In der Hauptstadt der stolzen, alten Seefahrernation Portugal gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten: Dazu zählen historische Bauten wie der Torre de Belém, wohl das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, mit einem 35 m hohen Turm und einer Aussichtsplattform. Außerdem bietet Lissabon mehr als 50 Museen, lebendige moderne Geschäftsviertel und verwinkelte Altstadtgassen. Ein einzigartiger Charme geht von der Stadt aus und lädt seine Besucher ein, diesen mitzuerleben.


Ferienwohnung in Lissabon buchen >>

Urlaub auf den Azoren

Urlaub auf den Azoren

Die Inselgruppe der Azoren gehört zu Portugal, obwohl sie fast 1.200 km vom Festland entfernt mitten im Atlantischen Ozean liegt. Die Azoren sind besonders bei Naturliebhabern ein begehrtes Ziel für Reisen. Sie bieten eine abwechslungsreiche und beeindruckende Natur in einer Vulkanlandschaft. Ihre gastfreundliche und gemütliche Bevölkerung lebt hauptsächlich von der Landwirtschaft – etwa dem Anbau von Obst oder Zuckerrohr. Entdecken Sie den Charme der Inseln.


Für den Azoren-Urlaub ein Ferienhaus mieten >>

Urlaub in Faro

Urlaub in Faro

Die Hafenstadt Faro ist die Hauptstadt der Region Algarve und eines der beliebtesten Reiseziele für den Urlaub in Portugal. In der Stadt finden Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und historische Bauten, der Küstenbereich zählt zu den schönsten an der Algarve. Der Hausstrand von Faro bietet feinen Sand, gleich daneben liegt die beeindruckende Lagunenlandschaft im Naturschutzgebiet Ria Formosa. Tagsüber am Strand die Seele baumeln lassen und abends durch die Altstadt schlendern - ein perfekter Tag.


Ferienhaus in Faro suchen >>

 

Wegzehrung für die Höhlenwanderung

Ein solches Puddingtörtchen ist im Portugal Urlaub die ideale Wegzehrung, z. B. bei einer Höhlenwanderung durch die "Grutas Mira Deire", die Sie auch kurz entschlossen noch last minute buchen können. 1947 wurde die Höhlenformation entdeckt, die als die bisher größte des Landes gilt. Rund 8.000 Meter des Höhlensystems sind erforscht. Die Schauhöhle ganz in der Nähe der Kleinstadt Mira de Aire ist einer der Höhepunkte auf einer Reise in die Mitte Portugals. Denken Sie aber auch an die oberirdischen Sehenswürdigkeiten. Und von denen gibt es im Naturpark Serras de Aire e Candeeiros jede Menge.
Zu den aufregendsten Entdeckungen im Naturpark gehören die versteinerten Fußspuren von Dinosauriern, die 1994 eher zufällig entdeckt wurden. Unvorstellbare 175 Millionen Jahre sind die einhundert Fußspuren alt, die zu den weltweit am besten erhaltenen Dinosaurier-Abdrücken gehören. Dinosaurier leben zwar mittlerweile nicht mehr im Naturpark, dafür aber jede Menge Vögel, Säugetiere und Reptilien, die Sie bei Reisen in die Region immer wieder vor die Kameralinse bekommen. Auch Blumenfreunde kommen hier auf ihre Kosten, denn im Park blühen rund 25 verschiedene Orchideensorten.
 

 

Ist das auch sicher?

Diese Frage stellt man sich im Portugal Urlaub unwillkürlich in einer anderen Region des Landes – nämlich auf der Blumeninsel Madeira. Die liegt rund 950 km südwestlich der Hauptstadt Lissabon mitten im Atlantischen Ozean und ist vom portugiesischen Festland mit dem Schiff oder einem Flug zu erreichen. Die bange Frage nach der Sicherheit gilt einem kuriosen Fortbewegungsmittel der Insel Madeira: den traditionellen Korbschlitten. Die sehen aus wie eine Mischung aus Korbsofa und Wäschekorb, stehen auf Kufen und sind genau das richtige Fortbewegungsmittel, um von Monte, einem beliebten Ausflugsziel oberhalb der Inselhauptstadt Funchal, in rasanter Fahrt über die abschüssigen Straßen wieder nach Funchal hinunterzufahren. Erfahrene Schlittenlenker sorgen dafür, dass alle Touristen auch heil unten ankommen. Darauf trinken Sie dann am besten erst einmal einen Poncha, das Nationalgetränk von Madeira. Nach diesem Mix aus Zitronensaft, Honig und Zuckerrohrschnaps sind Sie für neue Abenteuer gerüstet.

Wie wäre es z. B. mit einer Wanderung über die Insel Madeira? Besonders sehenswert ist das Gebiet zwischen Porto da Cruz und Santana, gelegen im Norden von Madeira und Teil des Weltnaturerbes der UNESCO. Vor rund 300 Jahren legten maurische Sklaven entlang der vielen kleinen Wasserkanäle – auf Portugiesisch "Levadas" genannt – Wege an, auf denen heute Touristen die Schönheiten der Insel erkunden. Schon der britische Premierminister Winston Churchill war von der farbenprächtigen Blütenpracht der Insel begeistert und verbrachte mit Pinsel und Staffelei immer wieder seinen Urlaub auf der Insel. Schließlich ist der Flug von Großbritannien nicht weit und kann auch last minute gebucht werden. Darüber hinaus lebten schon immer viele britische Handelsleute auf der Insel, sodass sich der britische Premierminister hier fast wie zu Hause gefühlt haben dürfte. Der britische Einfluss ist bis heute auf Madeira spürbar. Eine echte britische Teezeremonie können Sie im Reid's Palace Hotel erleben. Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, liegt es auf einem der schönsten Grundstücke am Rande der Inselhauptstadt Funchal. Bis heute serviert man hier zwischen 15 und 17:30 Uhr den Afternoon Tea, natürlich komplett mit Sandwiches, Scones und Gebäck, wie es sich für eine echte britische Teestunde gehört. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight ist die Wanderung vom Pico de Arieiro, dem dritthöchsten Gipfel der Insel, zum Pico Ruivo, dem höchsten Berg. Ein Tipp: Da die Berge gegen Mittag oft in den Wolken liegen, sollten Sie die Wanderung möglichst am frühen Morgen beginnen, damit Sie auf den Gipfeln eine wolkenfreie Aussicht über die Landschaft genießen können.
 

 

Den Namen kenne ich doch …!

Richtig, und zwar vermutlich von der Wetterkarte aus dem Fernsehen, denn da spielen die Azoren immer wieder eine Rolle. Nach dieser portugiesischen Inselgruppe, über eintausend Kilometer vom Festland entfernt, ist das bekannte Azorenhoch benannt. Wenn Sie also immer schon einmal wissen wollten, wo unser Wetter wohnt, dann buchen Sie am besten gleich den nächsten Flug. Für Kurzentschlossene gibt es attraktive Last-minute-Angebote. Vier Flughäfen gibt es auf der Inselgruppe, die von europäischen, kanadischen und amerikanischen Flughäfen aus angesteuert werden. Als erfahrener Taucher sollten Sie bei einem Portugal Urlaub unbedingt die Badehose einpacken. Zwar gibt es auf den Azoren nur wenige Badestrände, dafür aber eine faszinierende Unterwasserwelt. Auf jeder der insgesamt neun Inseln der Azoren finden Sie Tauchbasen, die geführte Tauchgänge anbieten.

Wer sich die Naturschönheiten lieber trockenen Fußes anschauen will, der geht auf den Azoren wandern. Millionen von Hortensienbüschen kamen im 19. Jahrhundert aus Fernost auf die Inselgruppe und sind seitdem das Wahrzeichen. Regen und hohe Luftfeuchtigkeit sorgen dafür, dass die Pflanzen prächtig gedeihen. Einen weiteren Import aus Fernost finden Sie im Norden von São Miguel. Hier liegt nämlich die erste und einzige Teeplantage Europas. Die Teestauden wurden im Jahre 1874 aus China importiert. Dass die Inselgruppe eigentlich vulkanischen Ursprungs ist, merkt man bis heute am heißen Dampf, der aus vielen Erdlöchern kommt. Die Inselbewohner machen sich den heißen Dampf zunutze und kochen darin eines der beliebtesten Inselgerichte – Cozido das Furnas. Etwas kurios sieht es ja aus, wenn der Kochtopf, in ein Leinentuch gewickelt, vorsichtig in die Erde gelassen wird. Doch das Ergebnis, ein Eintopf aus Kohl, Kartoffeln, Möhren, Würstchen und verschiedenen Fleischsorten, schmeckt dafür umso besser.
 

 


Folge uns

Neuigkeiten von FeWo-direkt auf Facebook.



Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub