FeWo-direkt erschließt weiteren Reisemarkt


Deutsche Vermieter von Ferienimmobilien können ab sofort den französischen Urlaubermarkt erreichen und neue ganzjährige Rendite-Quelle sichern

In Kooperation mit dem französischen Partnerportal Abritel bietet FeWo-direkt Vermietern von Ferienimmobilien Zugang zum französischen Urlaubermarkt. Eigentümer, die ihr Objekt unter www.fewo-direkt.de vermieten, können sich ab sofort gegen einen monatlichen Aufpreis von 10,75 Euro beim französischen Marktführer unter www.abritel.fr präsentieren. Damit erreichen deutsche Vermieter zusätzlich 20 Millionen Ferienhausurlauber aus Frankreich pro Jahr - und das ohne Mehraufwand. Aktualisierungen von Objekt-Beschreibungen und des Kalenders sowie die Betreuung der Anfragen kann der Vermieter weiterhin von seinem FeWo-direkt-Zugang aus vornehmen: Alle Anpassungen werden automatisch von Abritel übernommen.

Der französische Reisemarkt ist insbesondere für deutsche Vermieter lukrativ: Nach Deutschland und Großbritannien ist Frankreich mit 40,1 Millionen Internetnutzern der drittgrößte Online-Reisemarkt Europas. Dabei reisen die Franzosen nicht nur im eigenen Land: In 2007 gingen rund 24,2 Millionen der Urlaubsreisen ins Ausland (DZT, Kurz-Marktinformation Frankreich 2009).

?Die bevorzugten Reiseländer unserer Nachbarn sind Spanien, Großbritannien, Italien und Deutschland", sagt Miro Morczinek, Country Manager von HomeAway Deutschland, Betreiber des Portals FeWo-direkt. ?Aber auch Belgien und Portugal sind beliebt." Nach Deutschland lockt viele Urlauber aus Frankreich das günstige Preis-Leistungsverhältnis. Für die preisbewussten französischen Gäste ein zusätzliches Argument, in Deutschland Urlaub zu machen. Mit rund 2,4 Millionen Übernachtungen ist Frankreich einer der wichtigsten Quellmärkte für Deutschland. Die Zahl der Übernachtungen ist von 2007 zu 2008 um 3,4 Prozent gestiegen (DZT, Incoming-Tourismus Deutschland Edition 2009). Von der Zusammenarbeit mit Abritel profitieren insbesondere Immobilienbesitzer mit Objekten in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Berlin. Diese Bundesländer sind bei Franzosen besonders gefragt.

Der französische Urlaubermarkt ist für Vermieter reizvoll, die ihre Ferienimmobilie als Rendite-Objekt betrachten, das sie ganzjährig vermieten wollen. Dies sind laut einer aktuellen Marktstudie der Kristensen Group Deutschland in Zusammenarbeit mit FeWo-direkt 40 Prozent der Immobilienbesitzer. ?Mieteinnahmen von bis zu 5 000 Euro im Jahr über Abritel sind derzeit realistisch", sagt Morczinek. Dabei dient Abritel in erster Linie als Einnahmequelle für die Nebensaison: Während von Ende Januar bis Anfang März absolute Nebensaison auf dem deutschen Reisemarkt herrscht, verbringen die Franzosen in dieser Zeit ihre Winterferien - darin steckt ein großes Vermietungspotenzial für Besitzer von Ferienimmobilien.

Über FeWo-direkt - from HomeAway
FeWo-direkt und Abritel gehören zur weltweit führenden Unternehmensgruppe im Segment der privaten Ferienhausvermietung im Internet: HomeAway, Inc. Die größten Ferienhausportale in Europa und den USA sind unter der Dachmarke HomeAway zusammengeschlossen und bilden ein globales Netzwerk für private Ferienhausvermieter und Urlauber. Die HomeAway-Portale offerieren derzeit 400 000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in mehr als 120 Ländern weltweit.


Pressekontakt:
Janina Roso, Tel.: + 49 (0) 69 - 80 88 - 40 92,
FeWo-direkt, Baseler Straße 10, 60329 Frankfurt am Main,
E-Mail: roso@fewo-direkt.de