Deutscher Ferienhausverband gegründet


dt-fehausverband-logo.jpgDer neue Zusammenschluss führender deutscher Online-Ferienhausportale vertritt künftig die Interessen der rasant wachsenden Branche

Berlin, 20.02.2014. Das Ferienhaussegment ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor aufgestiegen. Mehr als 20 Milliarden Euro Umsatz werden auf dem europäischen Ferienhausmarkt pro Jahr erwirtschaftet, ein Drittel des Gesamtumsatzes allein in Deutschland*. Vor dem Hintergrund eines dynamischen Wachstumsmarktes haben sich fünf der führenden deutschen Online-Ferienhausportale zusammengeschlossen und im Dezember 2013 den Deutschen Ferienhausverband gegründet.

Die Gründungsmitglieder haben es sich zum Ziel gesetzt, die Interessen der rasant wachsenden Ferienimmobilienbranche zu vertreten sowie Vermieter und Urlauber zu unterstützen. Schwerpunkt der Verbandsarbeit ist, die Öffentlichkeit für die Ferienimmobilienbranche zu sensibilisieren und rechtmäßige Brancheninteressen gegenüber Wirtschaft und Politik zu formulieren. Zudem ist es dem Verband ein besonderes Anliegen durch die Entwicklung und Wahrung einheitlicher Qualitätsstandards das Vertrauen in die Buchung über das Internet weiterhin zu steigern und damit neuen Zielgruppen den Einstieg in die Ferienhausbuchung zu erleichtern. Der Verband fungiert somit als Sprachrohr für die gesamte Branche und seine Mitglieder.

„Die Gründung eines solchen Verbands war längst überfällig“, so Tobias Wann, Vice President von HomeAway FeWo-direkt und Vorstandsvorsitzender des Deutschen Ferienhausverbandes. „Die Ferienhausbranche erwirtschaftet schon seit Jahren nicht nur beachtliche Umsätze, sondern schafft auch jede Menge Arbeitsplätze. Tendenz steigend. Ferienhausurlaub ist längst zu einer ernstzunehmenden Größe im Tourismus geworden. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Branche organisiert, um ihre Belange selbst in die Hand zu nehmen.“

„Uns geht es explizit nicht darum, die Interessen unserer Unternehmen zu vertreten, sondern für die gesamte Branche da zu sein und für Transparenz zu sorgen“, betont Göran Holst, Geschäftsführer von Travanto Travel und Vorstandsmitglieds des Verbands.

Carsten Gersdorf, BestFewo-Chef und ebenfalls Vorstandsmitglied denkt vor allem an die Ferienhaus-Gäste: „Die Zahl der Anbieter von Ferienhäusern im Internet ist riesig. Das Thema Sicherheit bei der Buchung wird für Urlauber daher immer wichtiger. Durch die Entwicklung einheitlicher Qualitätsstandards helfen wir ihnen, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden und sorgenfrei in den Urlaub zu starten.“

Zu den Gründungsmitgliedern des Deutschen Ferienhausverbandes zählen die Ferienhaus- und Buchungsportale HomeAway FeWo-direkt, e-domizil AG, Traumferienwohnungen GmbH & Co. KG, Travanto Travel GmbH & Co. KG sowie BestSearch Media GmbH, zu der das Portal BestFewo.de gehört.


Weitere Informationen unter www.deutscher-ferienhausverband.de.

(2.907 Zeichen)


*Quelle: PhoCusWright’s European Vacation Rental Marketplace, 2011 - 2013


Das Logo in druckfähiger Auflösung können Sie hier herunterladen: Logo DFV. Weiteres Bildmaterial ist auf Anfrage erhältlich.

 

Über den Deutschen Ferienhausverband


Der Deutsche Ferienhausverband mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2013 durch fünf der führenden deutschen Online-Ferienhausportale gegründet. Ziel des Verbandes ist es, die Interessen der Ferienimmobilienbranche gegenüber Wirtschaft und Politik zu vertreten und Urlaubern durch die Entwicklung einheitlicher Qualitätsstandards Hilfestellung bei der Online-Buchung von Feriendomizilen an die Hand zu geben. Zu den Gründungsmitgliedern zählen die Ferienhaus- und Buchungsportale HomeAway FeWo-direkt, e-domizil AG, Traumferienwohnungen GmbH & Co. KG, Travanto Travel GmbH & Co. KG sowie BestSearch Media GmbH, zu der das Portal BestFewo.de gehört.


Pressekontakt
 

Tobias Wann, Tel: +49 (0)69 - 80 88 4123
Deutscher Ferienhausverband, Rhabarberweg 25a, 12357 Berlin
E-Mail: presse@deutscher-ferienhausverband.de