Trumpfkarte Ferienimmobilie: Ertragschancen, Wertsteigerungen und Boom-Regionen

 

Ferienhausvermietung ist Herzensangelegenheit – eine Ferienimmobilie wird zunehmend aber auch als Kapitalanlage mit attraktiven Renditen und Wertsteigerungsraten interessant. Lesen Sie hier, welche Regionen auf der Überholspur sind.

Ferienhausurlaub in Deutschland ist gefragt wie nie zuvor. Insbesondere in der Wirtschaftskrise kehren immer mehr Deutsche dem Pauschaltourismus den Rücken und geben Nahzielen den Vorzug. Ein Drittel aller Ferienhausaufenthalte finden mittlerweile in Deutschland statt. Wie der aktuelle ADAC-Reisemonitor ermittelt hat, entfallen bereits 40 Prozent der Inlandsübernachtungen auf Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Damit ist die Immobilie nach dem Hotel wichtigstes Standbein des Binnentourismus. Die Urlaubsregionen mit der stärksten Ferienhausnachfrage sind in diesem Sommer die Ostsee-Inseln sowie das Küsten-Festland an Nord und Ostsee, Fischland-Darß-Zingst und Oberbayern (Quelle: FeWo-direkt-Nachfragestatistik). Auch bei Anlegern ist das eigene Land begehrt. Das belegt eine neue Marktstudie von FeWo-direkt in Kooperation mit der Kristensen Group Deutschland:

48 Prozent der privaten Anleger investierten in den letzten Jahren im eigenen Land, bei den Auslands Immobilien liegt Spanien (10,4 Prozent) vor Italien und Frankreich. Befragt wurden insgesamt 2.036 private Eigentümer von Ferienimmobilien. Nach Angaben der Befragten sind Objekte in Deutschland mit 25 Wochen im Jahr überdurchschnittlich gut ausgebucht. Die Mieteinnahmen liegen bei jährlich 13.480 Euro. Bei einem Investitionspreis von 167.000 Euro pro Immobilie macht das eine Rendite von 8,1 Prozent.

Wertsteigerung bis zehn Prozent

„In Top-Lagen an der Küste oder an attraktiven Binnengewässern ist noch mehr drin“, sagt Miro Morczinek, Vorsitzender der Geschäftsleitung von FeWo-direkt. „Bei manchen Ferienwohnungen liegt die jährliche Auslastung bei 43 Wochen und mehr.“ Und wie sieht es mit der Wertsteigerung aus? „In sehr guten Lagen wie Rügen, Usedom, Warnemünde, Graal-Müritz und Kühlungsborn sind Wertsteigerungen von bis zu zehn Prozent in den ersten fünf Jahren möglich“, erklärt Gordon Gorski von der Kristensen Gruppe. „Außer der beliebten Ostseeküste gehören.




Zurück zur Übersicht Vermieter-Ratgeber

Ratgeber für Vermieter


Jetzt unverbindlich registrieren und kostenlosen Zugriff auf alle Ratgeber, Leitfäden und Muster-Verträge sichern!