Die richtigen Ferienhaus-Gäste aussuchen

 

 


Die richtigen Ferienhaus-Gäste auszusuchen ist eine Pflicht, die Sie Ihnen und Ihrem Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung gegenüber erfüllen müssen.
Beim Aussuchen Ihrer Ferienhaus-Gäste müssen Sie sich auf Ihren Instinkt und auf Ihr Bauchgefühl verlassen. Das ist natürlich keine leichte Aufgabe. Wir bieten Ihnen einige Tipps, die Sie berücksichtigen können, wenn Sie mit Ihren potenziellen Urlaubs-Gästen kommunizieren.

Denken Sie darüber nach, welche Fragen Sie stellen können, bevor Sie eine Buchung akzeptieren und was Sie machen können, wenn Sie sich bezüglich eines bestimmten Ferienhaus-Gastes nicht ganz sicher sind.


  1. Telefonieren Sie mit jedem einzelnen Gast, bevor Sie die Buchung bestätigen. Es ist erstaunlich, wie viele Informationen Sie während eines kurzen Telefongesprächs über eine Person sammeln können. Wenn Sie die richtigen Fragen stellen, erfahren Sie sehr viel über den Gast Ihres Ferienhauses. Was ist das Ziel Ihrer Reise? Haben Sie schon ein Mal in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung übernachtet? Wie viele Erwachsene und wie viele Kinder übernachten? Für welche Sehenswürdigkeiten interessieren Sie sich?

  2. Seien Sie vorsichtig und achten Sie auf negative Signale. Wir haben alle schon Geschichten gehört, in denen Gäste zusammen mit einem anderen Pärchen anreisen, das andere Pärchen aber nichts dagegen hat, in einem Schlafsack auf dem Boden zu übernachten. Andere möchten gerne einen Hund mitbringen, der „nur ein kleines bisschen verrückt“ ist. Auch der unschuldige Satz: „Wir wohnen in der Nähe und würden Ihr Ferienhaus nur für eine Nacht mieten“ sollte Ihnen zu denken geben, wenn Sie sich darum Sorgen machen, dass Einheimische eine wilde Party in Ihrem Ferienhaus veranstalten möchten. Zweifeln Sie an einem potenziellen Ferienhaus-Gast, folgen Sie Ihrem Bauchgefühl. Fast alle Besitzer, die uns über ein schlechtes Gefühl beim Vermieten des Ferienhauses berichtet haben, haben im Nachhinein große Schäden erlitten, wenn Sie die Buchung trotzdem bestätigt haben. Wie das Sprichwort sagt: „Hinterher ist man immer klüger“.

  3. Spielen Sie ein bisschen den Detektiv im Internet. Wenn Sie nach einem Gespräch mit einem potenziellen Ferienhaus-Gast ein schlechtes Gefühl haben und es Ihnen schwer fällt, die Buchung ohne weiteres zu bestätigen, spielen Sie Detektiv. Es gibt einige Möglichkeiten, wie man nach Personeninfos im Internet suchen kann.


    • Überprüfen Sie die Ortvorwahl und finden Sie heraus, wo der potenzielle Ferienhaus-Gast herkommt. Wohnt er in der Nähe, plant er vielleicht, eine Party in Ihrem Ferienhaus zu veranstalten. Das ist sicherlich nicht Ihrem Interesse.

    • Recherchieren Sie mittels Google. Probieren Sie http://www.123people.de. Geben Sie dort den Vor- und Nachnamen Ihres potenziellen Ferienhaus-Gastes ein und überprüfen Sie, ob die gegebenen Informationen mit den Informationen übereinstimmen, die Ihnen der Gast geliefert hat. Suchen Sie auch über die Rückwärtssuche bei „Das Oertliche“ nach der angegebenen Telefonnummer. Das zeigt Ihnen, ob die Telefonnummer und die Adresse mit dem angeblichen Namen des Gastes übereinstimmen.

    • Überprüfen Sie soziale Netzwerke wie z. B. Facebook oder Twitter. Wir empfehlen Ihnen nicht, „Freund“ mit allen potenziellen Ferienhaus-Gästen zu werden, aber Sie können auf dieser Weise einige Informationen in deren persönlichen Profilen finden (je nachdem, welche Privateinstellungen sie gewählt haben).

Nach welchen Informationen kann man fragen?

Name

Adresse

Festnetz und Handynummer

E-Mail

Anzahl Erwachsene / Anzahl Kinder

Haustiere, wenn ja welche / Keine Haustiere

Anreisedatum

Abreisedatum

Normalerweise sollte Ihre Daumenregel folgendermaßen lauten:
Alle Infos, nach denen man gefragt wird, wenn man ein Hotel bucht, können Sie auch von Ihren potenziellen Gästen verlangen, wenn diese Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung mieten möchten.




Zurück zur Übersicht Vermieter-Ratgeber

Ratgeber für Vermieter


Jetzt unverbindlich registrieren und kostenlosen Zugriff auf alle Ratgeber, Leitfäden und Muster-Verträge sichern!