Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Mehr Informationen.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Mehr Informationen.
check navigate-up navigate-left navigate-right expand mail svg-lightning svg-24hr svg-house svg-sleeps svg-bedrooms svg-bathrooms svg-stay svg-toilet calendar svg-report-flag
Buchen Sie online oder wenden Sie sich telefonisch an den Buchungsservice von FeWo-direkt unter 08003225225
Buchen Sie online oder wenden Sie sich telefonisch an den Buchungsservice von FeWo-direkt unter 08003225225

Ferienwohnung (Bungalow) auf einem Landgut für Ruhebedürftige und Naturliebhaber

Personen5
Schlafzimmer 2
Badezimmer1
Unterkunftsart Ferienwohnung
Mindestaufenthalt 7 Nächte

Mit Vertrauen zahlen

Ihre Zahlung ist durch unsere Mit-Vertrauen-Buchen-Garantie abgesichert, wenn Sie online auf FeWo-direkt buchen und zahlen.

Mehr erfahren

Beschreibung


Details
Objekt
ferienwohnung
Personen
5
Schlafzimmer
2
Badezimmer
1
Mindestaufenthalt
7 Nächte

Ausstattung

Beschreibung von Weingut Azienda Parente in Castelnuovo Cilento, Italien

Weingut, herrlich ruhig in Meernähe - ideal für Familien mit Kindern. Garten.

Das familiäre Wein-Landgut des überaus kinderlieben und haustierfreundlichen Besitzers (selbst ein Esel wurde für die Kinder der Gäste gekauft) liegt wunderschön und ohne Lärmbelästigung in Einzellage inmitten der Natur - herrlich viel Raum für Kinder zum Spielen und Tollen - mit einem traumhaften Landschaftspanorama und Meerblick in einem üppigen Garten mit Blumen und Bäumen aller Art. Der 7 km lange Sandstrand und Marina di Casal Velino sind 5 km entfernt. Die Infrastruktur ist hervorragend. Die Ferienwohnung verfügt über 1 geräumige Wohnküche sowie 1 Terrasse mit großem, schattigem Olivenbaum. Beleuchtete Parkplätze und Außenbeleuchtung finden Sie vor Ort. Kleintiere am Hof (keine Lärmbelästigung, da in der Hauptsache Weingut), die riesige Weinkellerei und der Verkauf von Naturprodukten machen Ihren Aufenthalt zu einem einmaligen, typischen und beschaulichen Erlebnis.

Besonderheiten und Casal Velino: Sie finden hier eine freundliche, familiäre Betreuung und werden durch den bäuerlichen Betrieb nicht gestört. Die Strandentfernung beträgt 5 km. Der Weinkeller ist TOLL!!

Der Ort ist in mehrere sogenannte 'Frazioni', verschiedene Ortsteile, unterteilt.

'Il Paese', der Hauptort in Hügellage auf ca. 150m Höhe, liegt verschlafen und abseits des Geschehens und des Durchgangsverkehrs. Der historische Ortskern mit seinen verwinkelten Gassen findet seinen Ursprung vor ca. 2500 Jahren in drei Etappen einer urbanen Wanderung.

Ursprünglich bewohnten hellenistische Griechen das Gebiet der jetzigen antiken Stätten von Velia. Gezwungen durch eine Malariaepidemie im damaligen Sumpfgebiet zogen die Bewohner in die Berge und gründeten Novi Velia, das 'Neue Velia'. Nachdem, bedingt durch natürliche Anschwemmung und folgende Trocknung, dieses Küstenland einige Jahrhunderte später wieder bewohnbar war und somit dem Handel offen stand, gründete sich Casal Velino als 'Häuser von Velia'.

Casal Velino: 'La Marina', die ehemalige Anlegestelle der Fischerboote am nördlichen Ende des Golfes von Velia, unter dem Sarazenenturm aus dem 12. Jh., entwickelte sich aus dem Bedürfnis des prosperierenden Bürgerturms, einerseits Sommerdomizile in direkter Nähe zum Meer und dem 7 Kilometer langen Sandstrand zu besitzen, andererseits aus den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten einer Infrastruktur, um die profanen Voraussetzungen eines dörflichen Lebens zu schaffen. Dies schlug sich in dem Bau einer 'Piazza' als zentraler Ort des gesellschaftlichen Lebens, später einer Strandpromenade mit Geschäften und Cafe's nieder, sicherlich auch im Hinblick auf erste Grundlagen eines möglichen inneritalienischen Fremdenverkehrs. Diese 'Gründung' der 'Marina di Casal Velino' vollzog sich in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts im Umkreis von Villen und Palazzi aus dem 19. Jahrhundert. Jeden Freitag findet der Wochenmarkt auf der großen Piazza unter reger Teilnahme der Bevölkerung statt.

Fortsetzung: Bei einem Besuch des Jacht- und Fischerhafens erlebt man abendliche, mediterrane Atmosphäre beim Beobachten der Fischer in ihren traditionellen Holzbooten und beim Flicken ihrer Netze.

Als die wohl kultur- und religionswissenschaftlich interessanteste Sehenswürdigkeit, auch als Pilgerstätte vom Vatikan ausgewiesen, in Marina di Casal Velino dürfte die Kappelle S. Matteo zu betrachten sein, in der die Reliquien des Apostels Matthäus aufbewahrt wurden, bis sie 954 in den Dom von Salerno überführt wurden.

Kultur:

Seit der Prähistorie bewohnte der Mensch die zahlreichen karstigen Grotten im Cilento. Die ältesten Zeichen der Bewohnung stammen aus dem Paeolithicum medium, dem Neolithicum und aus der Metallzeit. In den Grotten an der Küste zwischen Palinuro und Scario, und in den Grotten der Bergmassive von Castelcività und Pertosa im Landesinnern fand man Werkzeuge aus prähistorischer Zeit.

Die ersten Griechen liessen sich um 1700 v.Chr. hier nieder und gruendeten die Magna Graecia mit ihren Kolonialstädten, hierunter das berühmte Poseidonia das später von den Römern in Paestum umbenannt wurde.

Auf dem Gelände der archäologischen Ausgrabungen von Paestum findet man noch heute intakte Zeugnisse dieser Zeit vor. Der Poseidontempel von Paestum, erstellt um 450 v. Chr., wurde im gleichen Stile des Partenope in Athen gebaut, der seine dorische Säulenordnung mit dem Poseidontempel gemein hat.

Es befinden sich weitere Tempel auf dem Ausgrabungsgelände von Paestum, der Tempel Cerere oder auch Athene, sowie der Tempel der Hera. Diese befinden sich in der Nähe des Amphitheater das bis zu 2000 Personen fasste, dem Gymnasium, dem Forum und der Palestra in der Sportveranstaltungen stattfanden. Immer noch sind Archäologen bei der Arbeit um die zahlreichen, von Erde bedeckten, Strukturen freizulegen.

Über das Meer gelangten die Focei, ein Volk aus dem vorderen Asien, an die Küste des Cilento. Hier gründeten sie die Stadt Elea, dem späteren Velia, wo der Philosoph Parmenides die 'Scuola filosofica Eleatica', die Philosophen-schule von Elea errichtete.

Nach dem Verfall des westlichen römischen Reiches um 600 n.Chr. begann auch für das Cilento die Zeit der barbarischen Herrschaft, den Schlachtzügen der Sarazenen. Aber auch das Mönchstum der Basilianer hielt Einzug ins Cilento. Von diesen Ereignissen zeugen noch die Abteien und Kloster, sowie auch das Festungssystem entlang der Küsten das zur Abwehr von Angreifern diente, die über den Seeweg ins Cilento einzudringen versuchten.

Eine Vielfalt von religiösen Stätten, darunter die bedeutende 'Certosa di Padula', aber auch die Kirchen und Basiliken die man in jedem Ort findet von, in deren Umfeld sich die antiken Gassen der Altstädte winden.

Eine besondere Aufmerksamkeit gilt der Basilica des Monte Sacro, auch Monte Gelbison oder Monte di Novi genannt, die sich in einer Höhe von über 1700 m inmitten einer phantastischen Landschaft befindet und von seltener Imposanz ist.

Das Leben der Menschen in der aktuellen Gemeinschaft des Cilento, in den Küsten- und Berggemeinden, ist sicherlich nicht weniger interessant als das ihrer zahlreichen Vorfahren. Folkloristische Feste, das Fest des heiligen Patron des Ortes und die Respektierung alter Traditionen haben Bestand im alltäglichen Leben. Von der Küche bis zu den Bräuchen, vom Handwerk zur Landwirtschaft, das einfache Leben hier ist rigoros. Die Cilentaner sind ein ehrliches und stolzes Volk antiker Wurzeln, das im Laufe der Geschichte im Einvernehmen mit der Natur lebte und noch heute ein lebendiges Zeugniss seiner Geschichte ist.

Natur:

Flora

Der Park beherbegt circa 1800 verschiedene Arten von Ur-Pflanzen, von denen ein grosser Teil wegen ihrer Endemik oder ihrer Rarität von aussergewöhnlicher Bedeutung sind.

Die am meisten bekannte hiervon ist die 'Primel von Palinuro' (Primula Palinuri) die, aufgrund ihrer extrem lokalen Verbreitung im Park, das Wappen des Parkes schmückt.

Entlang der Strände findet man noch die seltene Marinelilie (Pancratium maritimum), auf den Felshängen leben die Felsennelke (Dianthus rupicola), die Centaurea (Centaurea cineraria), und die neapolitanische Glockenblume (Campanula fragilis).

Die trockeneren Gegenden sind das Reich der 'Macchia mediterrania', angereichert in seiner Farbenpracht durch den Ginster des Cilento (Genista cilentina), durch das leuchtende Grün des Johannisbrotbaumes (Ceratona siliqua) und das Rot des Ginever (juniperus phoenicea).

In den Bergregionen dominieren Wälder in denen Eichen , Ahorn, Linden, Ulmen, Eschen, Kastanien und majestätische Buchen wachsen, während die Gipfel der Monte Alburni der extrem seltene Crespino dell'Etna (Berberis aetnensis) beheimatet ist.

Fauna

Die Fauna des Parks ist aufgrund der Vielfältigkeit seines Territoriums sehr reichhaltig. Auf den felsigen Gipfeln der Monte Alburni sieht man eine Vielzahl von Raubvögeln, wie den Königsadler (Aquila chrysaetos), den Wander- falken (Falco peregrinus), den Kaiserraben (Corvo imperiale) und den Gracchio corallino (Pyrrhocorax pyrrhocorax). Dort leben sie gemeinsam mit ihrer Beute, den Hasen (Lepus europeus) und der Coturnice (Alectoris graeca).

Auf den Weiden leben der Fuchs (Vulpes vulpes) und der Marder (Martes martes), in den Buchenwäldern der Schwarzspecht (Drycopux martius), der Mauerspecht (Sitta europaea) und der Astore (Acipiter gentilis), ein Raubvogel in schwindendem Bestand. Auf den Bäumen leben der Siebenschläfer (myoxus glis) und der Quercino (Eliomys quercinus), in der Nähe der Quellen leben der seltene Brillensalamander (Salamandrina tergiditata) und die Wasseramsel (Cinclus cinclus), in den Brunnen leben die Frösche (rana italica und rana dalmatina) sowie Kröten.

Unter den zahlreichen Reptilien leben die Feldeidechse, die Smaragdeidechse und seltener die Viper.

Die wohl wichtigsten Präsenzen im Park sind der Biber (Luntra luntra) in den Schluchten des Flusses Calore mit der zahlreichsten Kolonie Italiens, sowie der Grauwolf (Canis lupis) desen Anzahl sich langsam vermehrt.

Weitere Details
Geeignet für:
  • Für Kinder geeignet
  • Haustiere möglich
  • Rauchen erlaubt
  • Rollstuhlgeeignet

Verwalter
Horst Mücher
Inseriert seit 1999
Kontaktsprache: Englisch, Deutsch
Kalender zuletzt aktualisiert:
7. Dezember 2016

Bewertungen

Lage

Nächster Flughafen
150 Kilometer
Neapel
Nächste Bar/Kneipe
800 Meter
Nächster Fährhafen
150 Kilometer
Neapel
Nächster Bahnhof
6 Kilometer
Casal Velino Scalo Marina
Nächste Autobahnabfahrt
10 Kilometer
ab Schnellstraße
Nächstes Restaurant
800 Meter
Nächster Strand
5 Kilometer
Auto: Empfohlen

Marina di Casalvelino ist ein schöner Badeort mit einem 7 km langem Sandstrand und einem kleinen, romantischen Yacht-Hafen im Herzen des Nationalparks Cilento (UNESCO - Welterbe; WWF - Sektion: herrliche Wanderungen bis 1.700 m Höhe, Paradies für Radsportler) mit Tropfsteinhöhlen, Meeresgrotten, Geisterstädten, seltenen Tieren, antiken Stätten etc. . Freuen Sie sich auf eine Strandpromenade mit Restaurants und Cafes und Möglichkeiten zum Shopping. Sie können von hier aus Bootsausflüge nach Capri.

Bei einem Besuch des Jacht- und Fischerhafens erlebt man abendliche, mediterrane Atmosphäre beim Beobachten der Fischer in ihren traditionellen Holzbooten und beim Flicken ihrer Netze.

Als die wohl kultur- und religionswissenschaftlich interessanteste Sehenswürdigkeit, auch als Pilgerstätte vom Vatikan ausgewiesen, in Marina di Casal Velino dürfte die Kappelle S. Matteo zu betrachten sein, in der die Reliquien des Apostels Matthäus aufbewahrt wurden.

Der Ort ist in mehrere sogenannte Frazioni, verschiedene Ortsteile, unterteilt.

Il Paese, der Hauptort in Hügellage auf ca. 150 m Höhe, liegt verschlafen und abseits des Geschehens und des Durchgangsverkehrs. Der historische Ortskern mit seinen verwinkelten Gassen findet seinen Ursprung vor ca. 2500 Jahren in drei Etappen einer urbanen Wanderung.

Ursprünglich bewohnten hellenistische Griechen das Gebiet der jetzigen antiken Stätten von Velia. Gezwungen durch eine Malariaepidemie im damaligen Sumpfgebiet zogen die Bewohner in die Berge und gründeten Novi Velia, das Neue Velia. Nachdem, bedingt durch natürliche Anschwemmung und folgende Trocknung, dieses Küstenland einige Jahrhunderte später wieder bewohnbar war und somit dem Handel offen stand, gründete sich Casal Velino als Häuser von Velia.

La Marina, die ehemalige Anlegestelle der Fischerboote am nördlichen Ende des Golfes von Velia, unter dem Sarazenenturm aus dem 12. Jh., entwickelte sich aus dem Bedürfnis des prosperierenden Bürgerturms, einerseits Sommerdomizile in direkter Nähe zum Meer und dem 7 Kilometer langen Sandstrand zu besitzen, andererseits aus den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten einer Infrastruktur, um die profanen Voraussetzungen eines dörflichen Lebens zu schaffen. Dies schlug sich in dem Bau einer Piazza als zentraler Ort des gesellschaftlichen Lebens, später einer Strandpromenade mit Geschäften und Cafes nieder, sicherlich auch im Hinblick auf erste Grundlagen eines möglichen inneritalienischen Fremdenverkehrs. Diese Gründung der Marina di Casal Velino vollzog sich in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts im Umkreis von Villen und Palazzi aus dem 19. Jahrhundert. Jeden Freitag findet der Wochenmarkt auf der großen Piazza unter reger Teilnahme der Bevölkerung statt.

Bei einem Besuch des Jacht- und Fischerhafens erlebt man abendliche, mediterrane Atmosphäre beim Beobachten der Fischer in ihren traditionellen Holzbooten und beim Flicken ihrer Netze.

Als die wohl kultur- und religionswissenschaftlich interessanteste Sehenswürdigkeit, auch als Pilgerstätte vom Vatikan ausgewiesen, in Marina di Casal Velino dürfte die Kappelle S. Matteo zu betrachten sein, in der die Reliquien des Apostels Matthäus aufbewahrt wurden, bis sie 954 in den Dom von Salerno überführt wurden.

Sonstige Aktivitäten: Boccia, Minigolf, Cart, Kite-Surfen, Fußballspiele - Dorfmannschaft gegen Gäste, Kochkurse, Sprachkurse.

Mietpreis & Verfügbarkeit

Mietpreise von Weingut Azienda Parente in Castelnuovo Cilento, Italien

Preise sind angegeben:
pro Objekt
Agentur akzeptiert Zahlung in:
EUR
Währungsrechner
Saisonpreis Minimum Preis Zusätzliche Nächte pro Nacht am Wochenende pro Woche pro Monat * Event
 
Preis 6
22 Okt 2016 - 7 Apr 2017
7 Nächte Mindestaufenthalt
410 €
für 7 Nächte
410 €
940 €
 
 
Preis 5
8 Apr 2017 - 26 Mai 2017
Anreisetag: Samstag
7 Nächte Mindestaufenthalt
440 €
für 7 Nächte
440 €
 
 
Vorsaison
27 Mai 2017 - 23 Jun 2017
Anreisetag: Samstag
7 Nächte Mindestaufenthalt
550 €
für 7 Nächte
550 €
 
 
Sommer
24 Jun 2017 - 28 Jul 2017
7 Nächte Mindestaufenthalt
610 €
für 7 Nächte
610 €
 
 
Hauptsaison
29 Jul 2017 - 25 Aug 2017
7 Nächte Mindestaufenthalt
680 €
für 7 Nächte
680 €
 
 
Preis 4
26 Aug 2017 - 15 Sep 2017
7 Nächte Mindestaufenthalt
550 €
für 7 Nächte
550 €
 
 
Nachsaison
16 Sep 2017 - 20 Okt 2017
7 Nächte Mindestaufenthalt
440 €
für 7 Nächte
440 €
980 €
 
 
Herbst/Winter
21 Okt 2017 - 31 Mär 2018
7 Nächte Mindestaufenthalt
410 €
für 7 Nächte
410 €
940 €
 

Verbindliche Steuern & Gebühren

Haustier-Gebühr 0 €
Endreinigung 40 €

10,- Euro für Bettwäsche/ Handtücher pro Person optional. Heizkosten nach Verbrauch. In Ausnahmefällen und in der Nebensaison auch 5 Tage Minimum Aufenthalt. Endreinigung 40,- Euro auf Wunsch.

Stornobedingungen der Agentur

  • 0% Erstattung für Stornierungen bis zu 0 Tage vor Anreise.
Geben Sie für genaue Preise Ihren Reisezeitraum an
Verfügbares Anreise-Datum
Verfügbar (keine Anreise)
belegt

Ausstattung

Ausstattung von Weingut Azienda Parente in Castelnuovo Cilento, Italien

Unterkunftsart:
  • Ferienwohnung
Wohnfläche:
  • 50 m²
Ortstyp:
  • am Meer
  • auf dem Land
Badezimmer:
  • 1 Badezimmer
  • Badezimmer - Dusche
Schlafzimmer:
  • 2 Schlafzimmer, Schlafmöglichkeiten für 5
  • 1 Schlafzimmer mit Doppelbett, 1 Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten, eine Schlafcouch. 1 Kinderbett, 1 Babybett
Geeignet für:
  • Für Kinder geeignet
  • Haustiere möglich
  • Rauchen erlaubt
  • Rollstuhlgeeignet
Attraktionen:
  • Baumgarten
  • Herbstlaub
  • Höhlen
  • Kirche
  • Wald
  • Jachthafen
  • Museen
  • Spielplatz
  • Restaurants
  • Ruinen
  • Vulkan
  • Wasserpark
  • Wasserfall
  • Weinverkostungen
Freizeitmöglichkeiten:
  • Strandurlaub
  • Vögel beobachten
  • Öko-Tourismus
  • Reiten
  • Paddelboot fahren
  • Ausflugs-Autofahrten
  • Sight-Seeing
  • Wandern
Services und Geschäfte:
  • Geldautomat
  • Lebensmittelgeschäfte
  • Waschsalon
  • Masseur / Physiotherapeut
  • Medizinischer Service
Sport und Abenteuer:
  • Fahrradfahren
  • Tiefseefischen
  • Reit-Veranstaltungen
  • Angeln
  • Bergwandern
  • Jagen
  • Jet-Skifahren
  • Mountainbiking
  • Gleitschirmfliegen
  • Pierfischen
  • Rafting
  • Inlineskating
  • Segeln
  • Tauchen
  • Schnorcheln
  • Höhlenforschung
  • Baden
  • Tennis
  • Wildwasser-Rafting
  • Surfen
Weitere Informationen:
Probieren Sie den ausgezeichneten Hauswein!!!

Weitere Informationen des Vermieters:

Partnerangebote

Rundum sorglos in den Urlaub
Mit unserer Premiumabsicherung speziell für's Ferienhaus

europ-assistance.png
  •   Reiserücktrittsversicherung
  •   Reiseabbruchversicherung
Portable wifi hotspot

Ähnliche Objekte, die Ihnen gefallen könnten