Urlaub an der Ostküste der USA


Urlaub an der Ostküste der USAEine Reise an die Ostküste der USA führt in die Geburtsorte der Vereinten Staaten von Amerika. Hier suchten die ersten Siedler aus Europa ihr Glück im Land der unbegrenzten Möglichkeiten – und viele fanden es auch. An der Ostküste der USA nahm die Erfolgsgeschichte der USA ihren Anfang, denn von hier aus wurde 1776 die Unabhängigkeit erklärt.

Geografisch erstreckt sich die amerikanische Ost- oder Atlantikküste von der Grenze zu Kanada bis nach Florida und reicht somit vom 45. bis zum 24. nördlichen Breitengrad. An der Küste liegen die amerikanischen Bundesstaaten Maine, New Hampshire, Massachusetts, Rhode Island, Connecticut, New York, New Jersey, Delaware, Maryland, Virginia, North Carolina, South Carolina, Georgia und Florida. Vermont und Pennsylvania zählt man ebenfalls zu den Ostküstenstaaten, obwohl sie nicht direkt am Meer liegen. Als Neuenglandstaaten bezeichnet man diejenigen Länder im Nordosten der USA, in denen die englische Besiedlung Nordamerikas begann. Die Region Neuengland umfasst die heutigen Bundesstaaten Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont. Heute ist die Ostküste als Macht- und Finanzzentrum der USA bekannt. Hier laufen alle Fäden zusammen, hier befinden sich die Schaltzentralen für Kunst und Kultur, Wirtschaft und Finanzen, Politik und Medien.

Aber die Ostküste der USA bietet auch atemberaubende Berge und tiefe klare Seen, wildromantische Küsten und sanfte Hügel. Zu den Sehenswürdigkeiten an der Ostküste der USA zählen die traditionsreichen und berühmten Universitätsstädte in den Neuenglandstaaten, der Indian Summer und natürlich die Megacity New York. Auch die alten Südstaaten der Ostküste sollte man sich nicht entgehen lassen, da sie auch heute noch den Charme der Vergangenheit ausstrahlen.



Urlaub in Massachusetts

Urlaub in Massachusetts

Der Name Massachusetts stammt aus dem Indianischen und bedeutet „bei den vielen kleinen Hügeln“, mit denen wahrscheinlich die „Blue Hills“ südwestlich von Boston gemeint sind. Abseits der Metropole hat Massachusetts viele beschauliche Städte. Berühmt sind seine überdachten Holzbrücken und die malerischen Wanderwege entlang der Küste. Hier gibt es auch die Möglichkei zum Whale Watching zu fahren. Weinliebhaber sollten sich die Insel Martha‘s Vineyard nicht entgehen lassen.

Ferienhaus in Massachusetts suchen


Urlaub in New York

Urlaub in New York

Der Bundesstaat New York unterteilt sich in die Millionenmetropole New York City und den Rest des Staates, Upstate New York genannt. Neben anderen großen Städten wie Buffalo, Syracuse oder seiner Hauptstadt Albany findet man im Staat New York auch einige der größten Sehenswürdigkeiten an der Ostküste der USA, nämlich die Niagarafälle und zwei der großen Seen, die die USA von Kanada trennen. Hier liegen auch renommierte Hochschulen wie die Columbia University oder die Cornell University.

Ferienhaus in New York suchen


Urlaub in Maine

Urlaub in Maine

Maine ist als größter und nördlichster der Neuenglandstaaten vor allem für die Schönheit und Unberührtheit seiner Natur bekannt. Im Herbst zeigt sich in den Wäldern ein einzigartiges Farbenspiel, der „Indian Summer“, wenn sich das Laub der Bäume von gelb über orange bis tiefrot verfärbt. In den ausgedehnten Wäldern Maines wächst auch eine Unmenge von Heidelbeeren, aus denen viele landestypische Köstlichkeiten entstehen. An der Küste liegen legendäre Hummerfanggründe und sorgen für weitere Delikatessen.

Ferienhaus in Maine finden


Urlaub in New Hampshire

Urlaub in New Hampshire

Das Staatsmotto von New Hampshire ist auf vielen Nummernschildern zu lesen: „live free or die“ – frei leben oder sterben. Es prägt bis heute Leben der Menschen. New Hampshire gehört zu den zehn kleinsten Staaten der USA, ist aber bekannt für seine freie Denkweise und seinen Erfindungsreichtum. Hier in Dublin findet man die erste öffentliche Bibliothek der USA, in Dover fand der erste Streik von Frauen statt und hier fuhr die erste Zahnradbahn der Welt.

Ferienhaus in New Hampshire finden


Urlaub in North Carolina

Urlaub in North Carolina

Mit seinen abwechslungsreichen Küsten und beeindruckenden Bergen ist North Carolina Anziehungspunkt für viele Urlauber. Wie auch die anderen Staaten im Mittelatlantik-Gebiet ist North Carolina ein Schmelztiegel der Nationen. Hier findet man Nachfahren von englischen, deutschen, irischen, schottischen oder italienischen Siedlern. North Carolina ist ein wichtiges Zentrum der Töpferkunst in den USA. Und die Gebrüder Wright starteten hier ihren legendären ersten Flug mit einem motorisierten Flugzeug!

Ferienhaus in North Carolina mieten



Kaum ein anderer Teil Nordamerikas ist so vielfältig wie die Ostküste der USA. Hier findet man Megastädte und beschauliche Ortschaften, Seen und Wälder, Flüsse und Felder. In den Neuenglandstaaten steht die Wiege der USA. Hier treffen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die beste Reisezeit für einen Urlaub an der Ostküste der USA ist der Herbst, denn dann ist der fantastische „Indian Summer“ zu erleben, der in den ausgedehnten Wäldern ein einmaliges Farbenschauspiel zaubert. Aber nicht nur die Wälder in den Neuenglandstaaten sind eine Reise wert. Auch die kleinen, verträumten Städte, die malerischen Häfen, die ruhigen Seen laden zum Verweilen und Entspannen ein. Viele historische Sehenswürdigkeiten findet man hier, die in die Vergangenheit weisen: in eine Zeit, in der die Vereinigten Staaten von Amerika noch gar nicht geboren waren, als die ersten Pilger auf der Mayflower das noch unbekannte neue Land erreichten. Die meisten dieser Stätten liegen landschaftlich sehr reizvoll und sind deshalb auch für Erholungsurlauber eine Reise wert. Und die Ostküste der USA lebt aber nicht nur in der Vergangenheit. Hier tobt das Leben in Metropolen wie New York und Boston, hier wird an international renommierten Universitäten wie Harvard und Yale für die Zukunft zu gestalten.

 
 
 
 


Folge uns

Neuigkeiten von FeWo-direkt auf Facebook.



Ferienhaus-Suche

Finden Sie das perfekte Domizil für Ihren Urlaub